Aktionstüren

Aktuelles

Unsere Garantie

Joseph Bauelemente - Unsere Garantie

Tipps zu unseren Produkten

REINIGUNG UND WARTUNG VON FENSTERN

Einer der wichtigsten Faktoren, die die Qualität und Haltbarkeit von PVC-Fenstern beeinflussen, ist ihre ordnungsgemäße Reinigung und Wartung. Es ist zu betonen, dass die PVC-Fenster durch höchste Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse gekennzeichnet sind. Daher ist es besonders wichtig, ein paar Hinweise zu beachten.

Entfernen Sie die Schutzfolie von dem Profil unmittelbar nach dem Einbau der PVC-Fenster. Die Schutzfolie, die für längere Zeit (ein paar Monate oder mehr) auf dem Profil verbleibt, wird spröde und bricht, so dass ihre Entfernung dann sehr schwierig ist und sogar zur Beschädigung der Profiloberfläche führen kann. Alle während des Einbaus und der Bearbeitung von Fensterleibungen entstandenen Verunreinigungen sind sofort zu entfernen, bevor sie trocknen. Dies gilt sowohl für Montageschaum auf der Oberfläche der Profile, auf den Beschlägen und auf den Fenstern, als auch für Putz- und Mauermörtel.

Die Fenster sind mit ständigen Belastungen konfrontiert - von innen öffnet und schließt man sie, von außen werden sie Sonne, Regen und starkem Wind ausgesetzt. Fensterrahmen und Dichtungen werden nach und nach durch ungünstige Witterungsverhältnisse geschädigt, und die Fensterbeschläge werden beim Öffnen und bei der Verriegelung des Flügels abgenutzt. Deshalb sollten die meisten Fensterelemente von Zeit zu Zeit mit speziellen Schutzmitteln gepflegt werden. Die Beschläge sind wiederum zu regulieren und ihr technischer Zustand ist zu prüfen.

Die Eigentümer der neuen Fenster vergessen oft die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung und Reinigung. Beim Einkauf erhalten sie keine Informationen über Bedienungen und Verwendung der Fenster und so lange sie einwandfrei arbeiten, sind die Kunden an dem technischen Zustand nicht interessiert. Doch führt die mangelnde Pflege zur schnelleren Alterung der Mechanismen und Dichtungen. Es kommt zum Abrieb der Schutzschichten auf Beschlägen und Fensterrahmen und damit zu einer verkürzten Lebensdauer der Fenster und des Komforts in der Nutzung. In den extremsten Fällen können die einzelnen Elemente beschädigt werden. Dabei ist die Reparatur der Beschädigungen weit aufwändiger und teurer als deren Verhinderung.

Reinigung der Fensterrahmen

Die Wartung der PVC-Rahmen ist einfach und geht schnell. In der Praxis wird sie auf die ordnungsgemäße Reinigung der Fensterrahmen reduziert. Die Fensterprofile werden gewaschen, um den Staub zu entfernen, der der Nährboden für Mikroorganismen ist und so allmählich die Schutzschicht der Rahmen zerstört. Für die Reinigung werden ein weiches Tuch und warmes Wasser mit mildem Reinigungsmittel (in jedem Haus vorhandene Grundreinigungsmittel) oder Sonderpräparate verwendet. Aus einer Vielzahl von Reinigungsmitteln sind jedoch die lösemittelhaltigen Produkte, Nitromittel und Mittel aus Harnstoff auszuschließen. Außerdem dürfen keine chlorhaltigen Produkte verwendet werden.

Bei der Auswahl der Reinigungsmittel muss man deren Körnigkeit berücksichtigen – die falsche Auswahl der Materialien oder Mittel kann zum Zerkratzen oder Verfärben weicher PVC-Oberflächen führen. Die Verwendung falscher Reinigungsmittel kann auch ein Mattwerden der Rahmen und die Entstehung von Mikroporen verursachen, in die Schmutz eindringen kann. Der Schmutz kann dann nur schwer entfernt werden.

In den letzten Jahren werden PVC-Fenster mit Furnieren in Holzfarbtönen zunehmend beliebter. Zur Pflege dieser Art von Fenstern sollten spezielle Mittel für furnierte Rahmen verwendet werden, die im Angebot der meisten Fensterproduzenten erhältlich sind. Zur Reinigung von weißen Profilen empfehlen Experten das Reinigungsmittel FENOSOL. Dieses Mittel entfernt effektiv alle Arten von Verschmutzungen, die mit den üblichen Reinigungsmitteln nur schwer zu beseitigen sind. Es reinigt nicht nur, sondern erfrischt auch die Fensterrahmen, was zu einem gewissen Grad auch die ursprünglich weiße Farbe des Rahmens wieder herstellt.

Saubere Scheibe

Durch saubere Fenster sieht die Welt viel schöner aus. Fensterputzen muss nicht zu Ihrer Lieblingsaktivität werden, aber das Ergebnis der Arbeit ist der Mühe wert. Glücklicherweise bereiten die Fenster mit Verbundscheiben nicht so viel Mühe wie alte Holzfenster und die im Handel erhältlichen Glasreiniger sind effektiv und hinterlassen keine Streifen.

Beim Fensterputzen ist nicht nur die Auswahl des Mittels (spezielle Mittel zur Glasreinigung), sondern auch die Auswahl des Tuches sehr wichtig. In diesem Fall vermeiden wir starre Materialien mit Nähten, die die Oberfläche zerkratzen könnten. Die Scheibe sollte auch nicht abgekratzt oder mit einem scharfen Werkzeug behandelt werden, weil es zum Verkratzen der Glasoberfläche führt. Auf dem zerkratzten Glas können unter Temperaturdifferenz kleine Risse entstehen. Den nach dem Einbau der Fenster zurück gebliebenen Mauermörtel, so wie Aufkleber des Herstellers, sollte man am besten sofort entfernen. Trocknet der Mauermörtel auf dem Glas, so muss man diesen vor der Beseitigung einweichen lassen. Für die Entfernung von Klebstoffresten der Aufkleber eignet sich Alkohol. Auf die reflektierenden Beschichtungen sollte man besonders aufpassen, da sie leicht beschädigt werden können. Um sie zu reinigen, verwenden Sie bitte keine ätzenden oder alkalischen Mittel, wie Fluor oder Chlor.

Wartung der Dichtungen

Die Dichtungen in Flügel- und Fensterrahmen werden vor allem Versprödungen ausgesetzt. Die Dichtungen im unteren Bereich des Rahmens, die den Sonnenstrahlen, dem Regen und Schmutz ausgesetzt sind, verspröden am schnellsten. Dichtungsmaterialien härten aus, verlieren an Flexibilität, reißen und schützen somit nicht vor Wasser und Luftzug. Um dies zu vermeiden, muss man sie mindestens einmal pro Jahr mit Glycerin, Maschinenöl, technischer Vaseline, Silikonfett oder Dichtungspflegemittel schmieren. Regelmäßige Schmierung von Dichtungen schützt diese vor allem in der Herbstsaison gegen Witterungseinflüsse und im Winter vor dem Anfrieren. Beschädigte Dichtungen müssen ausgewechselt werden.

Besonders zu beachten ist die Vermeidung des Kontaktes der schwarzen Gummidichtungen aus Kunstkautschuk mit konzentrierten Reinigungsmitteln und öligen Substanzen. Bei der Verwendung von Fensterreinigungsmitteln sollten die schwarzen Dichtungen nicht zu stark besprüht werden.

 

Wartung und Justierung der Beschläge

Nicht jeder weiß, dass es, um eine störungsfreie Nutzung von Fenstern zu gewährleisten, einmal pro Jahr notwendig ist die Beschläge zu schmieren und gegebenenfalls zu justieren. Zuerst prüfen wir, ob keine der Metallteile des Fensters locker oder abgenutzt sind. Alle beweglichen Teile sollten geschmiert oder geölt werden. Für Wartungsarbeiten verwenden wir solche Mittel, die die Korrosionsschutzschichten der Beschläge nicht zerstören. Sie können entweder technische Vaseline, Öl oder Maschinenfett benutzen. Es ist wichtig, dass die verwendeten Mittel keine Säuren und Harze enthalten, weil sie Korrosion verursachen können. Die Beschlagleisten an der Oberseite des Flügels, unter anderen die Schränkeisen, sind besonders zu beachten, da sich dort am meisten Staub ansammelt. Wichtig sind auch die Ecken, alle Anzapfungen auf dem Rahmen, die Plätze, an denen die Reibungen erkennbar sind und Scharniere (Schmieren nach Entfernen der Scharnierabdeckung). Alle anderen Teile der Beschläge wischen wir leicht mit dem geölten Tuch ab. Nach den Wartungsarbeiten kann das Fenster geschlossen werden.

Wenn Sie feststellen, dass das Fenster nicht perfekt schließt oder leicht gesunken ist, regulieren Sie dann die Höhe und den Anpressdruck des Rahmens mit den Schrauben an den Scharnieren.

Auch die Dichtungen sollten gewartet werden, indem man ein entsprechendes Mittel gegen Witterungseinflüsse und Anfrieren im Winter aufträgt. Am besten eignen sich Silikonharz basierte Präparate. Bei der Justierung der Beschläge sollte man auch alle Befestigungsschrauben und den Fenstergriff überprüfen (ob er nicht locker ist). Die Produzenten empfehlen eine Wartung mindestens einmal pro Jahr durchzuführen. In den Küstengebieten jedoch, wo die Luft feucht und salzig ist, ist die Beschichtung der Beschläge für Korrosion anfälliger und eine Behandlungen sollte dort häufiger vorgenommen werden.

Die erste Justierung sollte innerhalb einer kurzen Zeit nach Einbau der Fenster durchgeführt werden, besonders wenn die Flügel groß und schwer sind. Im ersten Jahr neigen sie dazu abzusinken, was durch erschwertes Öffnen und Schließen der Fenster erkennbar ist. Oftmals dreht auch der Fenstergriff nicht mehr so leicht wie bisher. In solchen Fällen sollte man die Einstellungen des Fensters korrigieren.

Fensterbeschläge sind für die korrekte Höhe und Lage relativ zur Achse der Scharniere verantwortlich. Um die Höhe des Fensters einzustellen, sollte man es zuerst kippen, dann die Scharnierabdeckung entfernen und mit dem Inbusschlüssel (üblicherweise 4 Millimeter) die von oben sichtbaren Stellschrauben anziehen. Es sollte dabei geprüft werden, ob das Fenster leicht kippt. Wenn die Spaltlüftung reibt, drehen Sie die Schraube um eine halbe Schlüsselumdrehung zurück.
Um die Stellung des Flügels in den anderen Richtungen zu korrigieren, muss man das Fenster öffnen. Üblicherweise wird die Schraube bei dem unteren Scharnier so angezogen, dass der Flügel in die Richtung des Fenstergriffes verstellt wird, dadurch wird das Fenster angehoben. Die Fensterbeschläge bei dem oberen Scharnier sind für die diagonale Bewegung des Flügels verantwortlich. Bei der Justierung wird also nur die gegenüberliegende Seite des Flügels gehoben, ohne die Stellung der unteren Ecke zu ändern. Korrigiert wird nicht nur die Stellung, sondern auch der Anpressdruck zwischen Fensterflügel und Rahmen. Die entsprechenden Beschläge sind auf dem Fensterflügel angeordnet. Durch ihre Position nahe der Dichtung ist der Anpressdruck höher und das Fenster dichter. Deshalb sollte man im Winter die Beschläge in die Richtung der Dichtung anziehen. Im Sommer sollten sie gelöst werden, um den Luftstrom zu erhöhen. Natürlich muss der Anpressdruck so ermittelt werden, dass sich die Fenster nicht zu schwer schließen lassen.

Die Häufigkeit der Justierung hängt von den Umständen ab, unter denen die Fenster funktionieren. Große, oft gekippte, der Sonne und starkem Wind ausgesetzte Fenster bedürfen öfter der Justierung als kleine, selten geöffnete Fenster auf der Nordseite. Eine erneute Justierung ist erforderlich, wenn die Fenster schwieriger zu betätigen sind. Je älter die Fenster sind, desto höher ist der Pflegeaufwand.

Die Mehrheit der Wartungsarbeiten können wir selbst durchführen, aber die Experten machen es schneller und besser. Wenn es um Austausch der Teile und Wartung des Fensters von der komplexen Konstruktion (Schiebefenster, Faltfenster) geht, sind sie sogar unverzichtbar.
Wenn ein Teil des Beschlags beschädigt wird, sollte er ersetzen werden. Mit dieser Aufgabe wird immer der Fachmann beauftragt. Bevor Sie den Fachmann rufen, schreiben Sie das auf der Leiste eingeprägte Symbol des beschädigten Teils, seine Bezeichnung und die Ausmaße auf. Dies erspart Ihnen die Zeit, die Sie brauchen um neue Teile zu bestellen und der Kundendiensttechniker kann sofort mit dem fertigen Beschlag kommen. Beim Austausch der Beschläge muss man wissen, wie die Zähne in der Beschlagsnut stehen. Das gleiche gilt für die Dichtungen - die alten sind ordnungsgemäß zu entfernen und die neuen fest in die Nuten einzudrücken. Als Systemelemente sind sie immer auf das bestimmte Fensterprofil zugeschnitten und der Kundendiensttechniker muss deshalb vor dem Austausch des Profils die Dichtung oder Ersatzdichtung bestimmen. Selbst können Sie nur die in dem Rahmen sichtbaren Beschläge austauchen. Die Beauftragung eines Fachmanns ist bequemer und sicherer. Die Arbeiten finden an Ort und Stelle statt (in der Regel braucht man für jedes Fenster 10 Minuten bis zu einer halben Stunde, abhängig von der Größe und Konstruktion des Fensters).


Produkt Tipps

» Zu den Tipps

Info-Center

Joseph Bauelemente Info

Joseph Bauelemente GmbH

Kreuzmattenstrasse 12

D - 79276 Reute/Freiburg


Tel.: +49 (0)7641 / 93097-0

Fax: +49 (0)7641 / 93097-10

Mail: info@fenster-joseph.de

Kontaktaufnahme

» Rückruf

» Anfrage

© 2013 Copyright - Joseph Bauelemente GmbH - Webseite von Cyprych Kalienke